Wir wollen wandern

Ich träume also mein bisheriges Leben vom Wanderreiten mit meinem eigenen Pferd. Ein Westernpferd, ein kleiner schicker Pinto oder Fuchs, den ich gebisslos reite und mit dem ich in unserem eigenen Rhytmus die Welt erkunde. Und dann kommt der kleine rote Troll ohne Vorwarnung einfach so in mein Leben. Und ich liebe ihn. Wir machen unsere Spaziergänge und kleinen Wanderungen und ein Gedanke keimt langsam, aber stetig. Warum nicht all die Wanderritte, von denen ich träume, einfach mit meinem Pony machen? Seite an Seite, neugierig und offen, frei und entspannt Land und Leute kennenlern. Und darüber schreiben, Menschen anstecken und begeistern. Überall wohin wir kommen, ist die Freude und das Interesse groß. Mein Kopf ist voller Ideen, Routen, Reisezielen, Packtaschensystemen, Wanderreitwegen und Stationen, mobilen Weidezäunen, Hufschuhen und jede Menge Fragen und Antworten, kuriosen und schönen Geschichten, herzlichen Begegnungen – und all das möchte ich mit euch teilen.

Auf meinen ersten Recherchen und Google-Streifzügen musste ich schnell feststellen, das es wenig deutsche Webseiten zum Thema wandern mit Packtieren gibt. Das Ganze hat aber schon mal einen Begriff – Säumen. Es gibt sogar Kurse zum Thema, wobei es vor allem um Pack- und Knotentechniken geht und alles Know-How zum Wandern mit Tieren vermittelt wird. Das kommt auch mit auf meine Liste, aber eher so mittig unten. Zuerst möchte ich einfach loslaufen.

Jux und ich sind frisch dabei und unerfahren. Wir möchten uns langsam steigern, von immer längeren Tagestouren, auch mit Gepäck, bis zu unseren ersten Übernachtungen, sei es komfortabel in einer Wanderreitstation oder in einem Vorgarten mit Zelt und mobilen Weidezaun. Apropo Zelt – Ich habe noch nie eines selbst aufgebaut. Es wird also spannend und ich freue mich darauf.

Groß geträumt laufen wir bis an die Ostsee, den Jakobsweg oder erfüllen mir vielleicht sogar den Wunsch, mit dem Pferd durch Spanien zu reisen. Wie sagt man so schön – der Weg ist das Ziel. Wir werden neugierig testen, unsere Erfahrungen machen und ich werde berichten. Mal sehen wohin die Reise uns führt, und wenn ihr wollt, nehmen wir euch gerne hier auf diesem Blog mit.